Produktbeschreibung: Anlagen und Zubehör zum Brennen und Destillieren

Grundausstattung
Zur Grundausstattung gehört neben einer Anlage ein Meßset, um das Destillat richtig zu verdünnen und den Alkoholgehalt des Brenngutes (Maische, Wein) messen zu können. Die Anlage und die einzelnen Teile des Meßsets (Aräometer + Vinometer + Meßzylinder) sind in der Produktbeschreibung weiter unten genau erklärt.
Für das Einmaischen von Obst (Vergärung) ist die Reinzuchthefe (für 20%vol Alkohol) notwendig, um Fehlgärungen, die giftige Substanzen erzeugen, zu verhindern und wegen des hohen Alkoholgehaltes, der ein zweifaches Brennen (Destillieren) nicht mehr notwendig macht.
Für Anfänger ist weiters das Handbuch dringendst anzuraten, darin wird der gesamte Vorgang von der Frucht bis zum fertigen Destillat sehr detailliert beschrieben, sowie zahlreiche Tipps und Tricks für Hobbybrenner, die auch für Fortgeschrittene interessante Anregungen zum Ausprobieren sind.
Neueste Erkenntnisse und über das Buch hinausgehendes Praxiswissen über das Brennen wird im Seminar vermittelt. Da jeder Teilnehmer mit einer eigenen Anlage arbeitet, können hier viele Variationen ausprobiert werden, die zu Hause wegen der Angst vor Mißerfolgen nicht gemacht werden. Es muß nicht immer Maische sein!



Die folgende Beschreibung soll Ihnen einen Überblick der einzelnen Produkte und ihrer Anwendungsgebiete geben:


Die Brennanlage Aräometer
Nach dem Brennen ist es notwendig, den gewonnenen Alkohol auf Trinkstärke zu verdünnen, dafür wird das Aräometer benutzt. Da die Anzeige stark temperaturabhängig ist, ist das Gerät mit Thermometer und Korrekturskala ausgestattet.

Vinometer
Bei Alkoholkonzentrationen kleiner als 20%vol wird das Aräometer sehr ungenau, daher ist für diesen Bereich (Wein, Maische, Most, Bier-Stärke) das Vinometer zu verwenden.

Meßzylinder
Dient einerseits als hohes dünnes Gefäß für die Alkoholgradmessung mit dem Aräometer, durch die Skalierung in ml Einteilung können jedoch auch kleine Flüssigkeitsmengen z.B. zum Verdünnen genau bestimmt werden. Der große gläsernen Sechskantfuß sorgt für eine gute Standfestigkeit.

Reinzuchthefe
Durch Beigabe von Zucker und dieser schwedischen Spezialhefe können Sie bereits in der Maische einen Alkoholgehalt von 20%vol erhalten. Sie müssen nicht mehr zweimal brennen (dadurch mehr Ausbeute und Aroma), außerdem werden giftige Fehlgärungen verhindert.

Diverse Hefenährsalze
Hefe und Vitamine/Enzyme in einem, zur Verhinderung von Fehlgärungen. Unterschiedlich je nach Obstsorte, um eine optimale Vergärung zu gewährleisten.

pH-Meßstäbchen
Der pH-Wert ist das Maß für den Säuregehalt, das Wachstum der Hefebakterien ist stark pH abhängig. So darf in der Maische der pH-Wert niemals zu hoch oder zu nieder sein. Dies würde die gewünschten Hefen zerstören bzw. das Wachstum falscher Bakterien fördern (Fehlgärungen). Fehlgärungen erzeugen den giftigen Vorlauf. Mit den Meßstäbchen kann der pH-Wert gemessen werden, sie sind speziell für den bei der Gärung wichtigen Bereich ausgerichtet und zeigen diesen besonders genau an.

Biogen M Fruchtsäurekonzentrat
Durch die Beigabe von Biogen-M Fruchsäurekonzentrat wird in der Maische der richtige pH-Wert eingestellt, wenn die bereits in der Frucht vorhandene Säure dafür nicht ausreicht.

Verflüssiger Spezial
Hefebakterien können Fruchtzucker nur dann in Alkohol umwandeln, wenn dieser in Wasser gelöst ist. Die im Verflüssiger enthaltenen Enzyme zerstören während der Vergärung die Zellwände des Obstes, der Fruchtzucker und die Aromen lösen sich im Wasser, das Ganze wird ein sehr dünnflüssiger Brei. Dünnflüssige Maischen haben noch einen weiteren Vortiel: die Gefahr des Anbrennens und auch Siedeverzüge sind wesentlich geringer.

Antischaum
Beim Destillieren von Maische/Wein/Bier etc. kann durch das Kochen das Brenngut stark schäumen, und so bis in den Dampf- und Kühlbereich der Anlage vordringen. Dies führt zu einer falschen Dampftemperaturangabe oder noch schlimmer, es kann zu Verstopfungen in der Anlage kommen. Durch die Beigabe einiger Tropfen Antischaum wird dies wirksam verhindert.

Aktivkohle
Nicht erwünschter Geschmack und Aroma in Schnaps oder Wein/Most kann durch Zugabe von Aktivkohle entfernt werden, wird das Ganze anschließend destilliert, ist das Destillat geschmacklos und aromafrei. Wird der Nachlauf auf diese Weise behandelt, entsteht reiner, geschmackloser Alkohol, ein ausgezeichneter Grundstoff für Angesetzte.

Vorlaufabtrennungstest
Der Vorlaufabtrennungstest nach Pieper dient zur Bestimmung des Gehalts an Vorlaufbestantdteilen in Obstbränden. Der Lieferumfang umfaßt die notwendigen Arbeitsmittel wie Becherglas, Spritzen, Farbbewertungstafel, Reagenzglas und Anleitung. Weiters natürlich die Reagenzien für 10 Bestimmungen. Durch das Zusammenschütten von drei verschiedenen Reagenzien mit der Probe (5ml) kommt es zu einer spezifischen Farbbildung. Anhand der mitgelieferten Farbtafel können Sie so einfach überprüfen, ob Ihr Destillat Vorlauf enthält.

Faltenfilter
Dieser extrem feine Faltenfilter für Spirituosen beseitigt die meisten Trübungen. Er ist mehrmals wiederverwendbar.

Gärspund und dazupassender Stopfen
Wenn Sie einen Gärspund auf das zu gärende Maischefaß geben, kann während der Vergärung keine Luft, keine Fliegen und Mücken hinzukommen, dadurch wird die Maische nicht durch falsche Bakterien verunreinigt (verursacht Fehlgärungen) bzw. durch den Luftsauerstoff zu Essig oxidiert..

zurueck.gif - 6,24 K